IT-Lösungen für Ihre Arztpraxis
Windoc light +
(Programmierung: Ing. Christian Koller, Mag. Ing. Johannes Klein)

Windoc light ist unsere klassische Software für Wahlärzte sowie die typische Einsteigersoftware für Kassenärzte, die Schritt für Schritt vorgehen möchten. Das Basispaket wird allen für den Ordinationsalltag notwendigen Funktionen gerecht. Ihr Vorteil: Fairer Preis und leicht erlernbar.

Und falls es dann doch einmal ein bisschen mehr sein sollte, kann Windoc light jederzeit modulweise auf Windoc complete aufgerüstet werden.

Die Möglichkeit, sowohl die Software als auch die Hardware aus einer Hand zu beziehen, garantiert einen reibungslosen Serviceablauf und konfliktlosen Alltag. Die hauseigene Softwareproduktion verspricht eine rasche Reaktion auf individuelle Wünsche.


  • Patientenstammdaten
  • Alle für die Abrechnung relevanten Grunddaten, sowie diverse Zusatzdaten, z.B. E-Mail, Telefon, Beruf, Zusatzversicherung, Notizen usw.
  • Wartelisten:
  • unbegrenzte Anzahl möglich (z.B. Behandlung, Therapie, Labor, Visiten), Kalenderfunktion, Farbgestaltung
  • Kartei:
  • Übersichtliche Dokumentation der Krankennotizen, Eingabe von Diagnosen auch mittels Kurzzeichen oder ICD10-Code möglich, Dauerdiagnosen und Dauermedikamente, Impferinnerungssystem, Terminkontrollen Filtermöglichkeiten, automatische BMI-Berechnung, verschiedene Befundmasken, Textbausteine, Befunden mittels Barcode, graphische Befundung, freie Ansichts-, Farb- und Schriftgestaltungsmöglichkeiten.
  • Leistungseingabe:
  • Leistungseingabe mittels Positionsnummer, Text, Kurzzeichen oder Auswahl über eine individuell gestaltbare Hitliste, Leistungsblöcke, Begründungserinnerung, diverse Limits, Leistungserinnerung.
  • Medikamente - Rezepte:
  • Medikamentendatenbank des Apothekerverlages, Dauermedikamente, Magistrale Rezepturen, IND, Suchtgiftmedikamente, Ökonomieliste (Generikavorschläge) lt. Hauptverband, Erstattungskodex, Interaktionen,
  • Ökotool - Hauptverbandszertifizierung seit 2007
  • Labormodul:
  • Empfang mittels elektronischer Befundübermittlung oder Datenübernahme von eigenen Laborgeräten bzw. händische Eingabe, Laborgruppen, Anzeige pathologischer Werte, Referenzbereiche, graphische Darstellungen, Verlaufskontrolle einzelner Werte, Druck von Laboretiketten.
  • Befundarchiv:
  • Patientenbezogene Archivierung eingescannter bzw. elektronisch empfangener Fremdbefunde. (PDF, Worddo-kumente, Bilder).
  • Tagesprotokoll:
  • Kontrollmöglichkeit der Abrechnungsdaten bzw. der Befundeinträge eines Tages oder eines frei wählbaren Zeitraumes, unmittelbare Korrekturmöglichkeit fehlerhafter bzw. fehlender Einträge.
  • Formulare:
  • Kassenformulare, Wahlarztformular, Blankoformulare A4, Formulargenerator, Microsoft Word- und Excel-Schnittstelle.
  • Word-Texte:
  • Über die Word-Serienbrieffunktion können Patientendaten automatisch in beliebig gestaltete Briefe, Befunde oder Formulare übernommen werden. (Patientenbestätigungen, Patienteninformationsblätter, Totenbeschauprotokoll, Führerscheingutachten, Versicherungsgutachten, Kurantrag usw.)
  • Kassenabrechnung – Hauptverbandszertifizierung seit 1991:
  • Sämtliche Kassen, automatischer Kassenwechsel, Fehlerprotokoll, Nachverrechnungsmöglichkeit von Leistungen aus Vorquartalen, Abrechnungsmöglichkeit von VU und MKP für Wahlärzte mit eingeschränktem Kassenvertrag, Wegegebührenliste. elektronische Übermittlung der Abrechnung mittels ELDA oder über DaMe+.
  • Privatverrechnung
  • Automatische Übernahme von Positionsnummern, Leistungen, Diagnosen und ev. Medikamenten aus der Kartei, zusätzliche freie Eingabemöglichkeiten, wahlweise Anzeige der Einzelpreise oder nur Gesamtsumme, Kassenpreise oder freie Preiswahl, Zahlungsmodalitäten, Rabatte, Einnahmenliste (Tag, Monat, Jahr, bzw. Zeit-raum), offene Postenverwaltung, Mahnwesen, Rechnungsdruck bzw. Bon Druck, Zahlscheine inkl. Zuordnungs-erkennung für Elektronik Banking/Buchhaltung)
  • Fachärzte (alle Fachgruppen ausgenommen Zahnmedizin)
  • Diverse Anpassungen an die jeweiligen Fachgruppen, z. B. Schwangerenkartei, MKP, Smearverwaltung, Kinderpercentillen, HNO-Befundmasken
  • Statistikmodul
  • Diverse abrechnungsbezogene Auswertungen (Leistungsstatisiken, Patientenfrequenz, E-Card-Statistik, Zuweiserstatistik, Einzugsgebiete usw.) sowie patientenbezogene Auswertungen aller Art (Diagnosen, Medikamente, Impfstatistik, Befundauswertungen) und vieles mehr. Auswertungsergebnisse können an eine Word- bzw. Excel Schnittstelle übergeben werden.
  • eCard - Hauptverbandszertifizierung seit 2007
  • Unser Softwaremodul WinEcard verbindet das Gina-Service direkt mit Windoc, Konsultationen mit der eCard oder oCard, automatischer Abgleich der Patienten- und abrechnungsrelevanten Daten, Nachsignierung, Unter-stützung des Offline Modus, Abfragen der Versicherungsnummern. Stornieren oder Nacherfassen von Konsultationen.
  • ABS - Hauptverbandszertifizierung seit 2007
  • Arzneimittel-Bewilligungs-Service, automatische Übermittlung der Medikamente an den Chefarzt direkt aus der Patientenkartei, Anhang von Befunden, Rückantwort des Chefarztes - Empfangsanzeige, Folgeverordnungen, Langzeitverordnungen.
  • eVU
  • Elektronische Erfassung der Dokumentationsblätter/Befundblätter, Anlegen von Vorlagen , Übernahme der Laborwerte, Plausibilitätsprüfung lt. Regelwerk, AHA- und New Zealand-Risk-Rechner, BMI, direkter Versand der Dokumentationsblätter über die GINA-Schnittstelle.
  • eAUM
  • Elektronische Erfassung der Arbeitsunfähigkeitsmeldung, Übernahme der Diagnose aus der Kartei, Ausdruck der AU-Quittung für den Dienstgeber, Gesundmeldung, automatische Protokollierung in der Kartei.
  • Therapie Aktiv (DMP)
  • Elektronische Erfassung der Dokumentation-/Befundblätter, Anlegen von Vorlagen , Übernahme der Laborwer-te, Plausibilitätsprüfung lt. Regelwerk, direkter Versand der Dokumentationsblätter über die GINA-Schnittstelle, Einschreiben der Patienten ins TA-Programm.
  • Elektronischer Befundempfang
  • Elektronischer Empfang von Labor-, Facharzt- oder Krankenhausbefunden im Format Edifact. (DaMe+ oder HCS). Automatische Übernahme der Befunde in die Patientenkartei, Liste über empfangene Befunde, mit direktem Patientenaufruf. (Text oder PDF)
  • Elektronischer Befundversand
  • Erstellen eines Text- oder PDF-Befundes unmittelbar aus den in der Befundkartei vorgenommenen Dokumenta-tionen, Versand an den gewählten Empfänger.
  • Interaktionen/ Austria Kodex (ami-info/Vidal)
  • Alle Medikamente in der aktuellen Patientenkartei werden auf gegenseitige Verträglichkeit überprüft. Dies kann während der Verschreibungsphase oder nachträglich erfolgen. Arzneimittelinformationen, sowie die offiziellen Vollfachinformationen der im österreichischen Handel angebotenen Arzneimittel stehen unmittelbar während der Rezeptierung in Windoc zur Verfügung.
  • Geräteeinbindungen
  • Diverse Geräteschnittstellen wie z.B. Laborgeräte, EKG, Ultraschall, Endoskopie, Spirometrie, Audiometer, Tympanometer, Augenoptische Geräte, Harnanalyse usw., Video/Bildeinbindung in Kartei und Befunde.
  • Barcodeleser
  • Die Befundung mit den frei definierbaren Textbausteinen geht zwar sehr rasch, wird aber dennoch von der Befundung mittels Strichcode übertroffen. Textbausteine können blitzschnell als Diagnose, Befundtext, zusätzliche Therapien usw. in der Kartei eingetragen werden.
  • Medikamentenerfassung in der Hausapotheke
  • Hausapotheke
  • Taxierung der Rezepte, Rechnungslegung, Bestellliste, Lagerstandsliste, automatische Übernahme ins Kassabuch, Abrechnung mittels Diskette oder ELDA bzw. DaMe+, Lagerverwaltung, automatisches Bestellsystem. Terminkalender Darstellung im Office-Outlook-Stil, Direktsprung vom Patienten in Windoc und retour, Individueller Zeitraster angepasst an Ihre Ordinations- und Therapiezeiten, Darstellung in der Tag/Wochen/Monatsansicht, automati-sche Suche nach freien Terminen, Patiententerminsuche, Ausdruck Patiententerminblatt, Direktverrechnung der Positionen in der Behandlungskartei, Excel Schnittstelle.
  • Finanzbuchhaltung
  • Privathonorare fließen vollautomatisch in die Ein-Ausgaben-Buchhaltung ein und minimieren ebenso, wie die Einbindung von Telebanking Systemen, Ihren Buchungsaufwand.
  • Mehrarztpraxen/Praxisgemeinschaften
  • Gemeinsame Kartei, getrennte Abrechnung, Patienten-zuordnung, Formulardruck mit zugeordnetem Stempel.
  • Shop – Zusatzartikel - Nahrungsergänzungsmittel
  • Artikel- Lagerstandsverwaltung, automatisches Bestellsystem, Artikel aus dem Shop per Mausklick auf Privat-rechnung übertragbar, Shoprechnung wahlweise auf Bondrucker Listenausdruck Tagesbareinnahmen, Sondernachlass fallweise frei abziehbar, oder fix einem Patienten zugeordnet z.B. VIP-Patienten.
  • Spracherkennung
  • Sprechen Sie mit Ihrem PC, er versteht Sie besser als Sie glauben. Besonders geeignet ist diese neue Innovation - aufgrund des mitgelieferten medizinischen Fachvokabulars - für die Facharztbefundung. Die Integration in unsere Ärztesoftware erlaubt es auch weitgehend Windoc - ohne Tastatur und Maus – nur mittels Sprache zu steuern. z.B. Starten der Software, Patientenaufruf, Karteieintrag usw.. Geeignet ist die Software natürlich auch für E-Mails und Word-Texte aller Art.


Facebook